Broken Darkness – So vollkommen

Rezension Broken Darkness Band 2 Kyss Verlag

Broken Darkness  – So vollkommen
Broken-Darkness-Serie 2
M. O’Keefe
Angela Koonen (ÜbersetzerIn)
Romance
19. Februar 2019
Rowohlt Taschenbuch Verlag
432 Seiten
12,99 Euro z.B. über Amazon
ISBN-13: 978-3499275227

Hierbei handelt es sich zu einer Rezension für den zweiten Band der Broken Darkness Reihe. Meine Bewertung von Band Eins könnt ihr hier lesen.

Inhalt

Dylan und Annie
Ihre Beziehung begann mit geflüsterten Gesprächen im Dunkeln, ein Telefon die einzige Verbindung zwischen ihnen. Zärtliche Worte, sündige Versprechen. Zu viel, und doch zu wenig.
Angst und Begehren
Ihre Beziehung wurde echt mit dem ersten Treffen. Die gemeinsame Nacht war unvermeidbar. Verbunden durch unendliche Leidenschaft, getrennt durch gefährliche Geheimnisse.
Licht und Dunkel
Ihre Beziehung steht am Scheideweg. Alle Masken sind gefallen. Doch ist das eine Befreiung? Oder nur ein kurzer Moment im Licht, bevor ihre Vergangenheit sie wieder in die Dunkelheit zerrt?
Unwiderstehlich sinnlich – der zweite Band der Broken-Darkness-Reihe

Meine Meinung

Wie stark kann sich wohl die Fortsetzung einer Reihe vom ersten Buch unterscheiden? Broken Darkness – So Vollkommen ist eine Fortsetzung eines vorher schon grandiosen Auftaktes der Broken Darkness Reihe und schließt mit seiner Handlung direkt an seinen Vorgänger an. Viele Leser bemängelten die langsame Handlung des ersten Buches (was mir persönlich nichts ausmachte, da so die Charakterentwicklung im Vordergrund stand). Doch es scheint, als hätte M. O’Keefe diese Kritik vorausgeahnt, denn jetzt habe ich ein Buch gelesen, das spannungsreicher kaum hätte sein können. Die Beziehung von Annie und Dylan begibt sich auf eine neue, ernsthaftere Ebene und plötzlich wandelt sich ein Erotikroman in ein ernsthaftes Beziehungsdrama. Dylans Familie und seine Vergangenheit sorgen für einigen Ärger und eine überraschende Wendung folgt der anderen. Die Autorin schafft es, diese Geschichte auf eine ganz neue Ebene zu bringen und jeder noch so kleine Kritikpunkt am vorherigen Buch ist hier nicht mehr vorhanden. Der Schreibstil ist auch diesmal locker flockig und macht es möglich, dass man das Buch innerhalb eines Tages durchsuchten kann. Während vorher die Entwicklung von Annie im Fokus stand, spielt jetzt auch endlich Dylan eine zentralere Rolle und wir lernen ihn besser kennen und verstehen. Mein absolutes Highlight waren die beiden neuen Charakter, die eingeführt wurden, dazu gehört auch Dylans Bruder (in den ich mich ein bisschen verknallt habe, hehe). Obwohl mit diesem Buch die Geschichte von Dylan und Annie abgeschlossen ist, gelingt es O’Keefe mühelos, die Lust auf Band drei zu schüren, denn der verspricht noch mehr Drama. Das tolle daran: Hierbei handelt es sich eben nicht um das übliche Liebeschaos, sondern um die Probleme, die die Mitgliedschaft in einer Bikergang, einer unglücklichen Ehe und generell kriminelle Vergangenheit mit sich bringt. Inzwischen kann ich durchaus behaupten: Diese Reihe ist auch etwas für Leute, die eigentlich gar keine Schnulzen lesen.

4,5/5 Sterne

*Vielen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar*

 

Ein Kommentar zu „Broken Darkness – So vollkommen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s