Mörder

Mörder und Mörderinnen von Veikko Bartel Rezension

Mörder – Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers
Veikko Bartel
Mosaik Verlag
04. März 2019
256 Seiten
ISBN: 978-3442393480
18 Euro

Inhalt

Wer in gut 40 Tötungsfällen vor Gericht verteidigt hat, weiß, was Männer dazu bringt, einem anderen Menschen das Leben zu nehmen. In seinem zweiten Buch »Mörder« zeigt Strafverteidiger Veikko Bartel die männliche Seite des Tötens und schildert die sechs spektakulärsten Fälle. Er erzählt mitreißend von den Hintergründen, den seelischen Untiefen und den biographischen Tragödien, die sich hinter den Taten verbergen. Einmal mehr stellt der Autor die Frage nach Gerechtigkeit und beweist mit jeder Geschichte: Kein Krimi ist so spannend wie die Realität.

Rezension zu Band 1: Mörderinnen

Meine Meinung

Seit ich bereits im letzten Jahr den Vorgängerband „Mörderinnen“ lese durfte, fiebere ich der Fortsetzung und weiteren spannenden Kriminalfällen entgegen. Denn schließlich gibt es nichts spannenderes als die Realität, oder? Optisch ist auch dieses Buch wieder ein Highlight und besticht durch ein schlichtes aber prägnantes Cover. Inhaltlich hängen die beiden Bände aber nicht zusammen, sodass es egal ist, in welcher Rolle sie gelesen werden. Veikko Bartel erzählt in einzelnen Kapiteln jeweils andere Kurzgeschichten, die aber alle einen tiefen Eindruck hinterlassen und nachdenklich stimmen. Die Geschichten sind alle unterschiedlich komplex und lang – circa zwischen 30 und 60 Seiten. Genauso wie bei „Mörderinnen“ war ich beeindruckt von dem professionellen, aber dennoch spannenden und vielseiten Sprachstil des Autors. Die einzelnen Geschichte geben einen guten Einblick in die Arbeit eines Strafverteidigers, sind aber gleichzeitig genauso spannend wie ein Krimi und vermitteln dennoch eine Botschaft – es ist nicht immer alles so, wie es scheint. Ich hoffe, dies ist nicht das letzte Buch von Veikko Bartel gewesen. Denn obwohl Autor nicht sein Hauptberuf ist, wäre es sehr schade, wenn wir nicht weitere spannende Erzählungen von ihm genießen dürften.

4,5/5 Sterne

*Vielen Dank an das Bloggerportal und den Mosaik Verlag für das Rezensionsexemplar*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s