Blood & Roses 2

Nach einem starken Auftakt der Blood & Roses Reihe ist Band 2 etwas enttäuschend und „glänzt“ mit einem sexisitischen Protagonisten.

Blood & Roses – Buch 2
Callie Hart
Festa Verlag
29. Januar 2019
208 Seiten
14,99 Euro
ISBN: 978-3865527158

Meine Rezension zu Band 1 findet ihr hier.

Inhalt

Zeth Mayfair ist so ziemlich das Letzte, das ich in meinem Leben brauche. Er ist ein Mann ohne jede Moral. Seine Auftraggeber sind Menschenhändler. Aber mit jedem Atemzug wird er wichtiger für mich.
Er ist auf der Suche nach meiner vermissten Schwester. Ich möchte ihn vergessen, sein Gesicht aus meiner Erinnerung radieren. Doch ich kann nicht. Ich kann nicht mehr ohne ihn sein. Er besitzt mich. Er quält mich. Er hat mich gebrochen.

Meine Meinung

Nachdem Band eins für mich ein gradioser Auftakt der Blood&Roses-Reihe war, enttäuschte mich dessen Fortsetzung etwas. Es ist definitiv kein schlechtes Buch – aber die große Euphorie blieb leider aus. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer wunderbar, aber ein großes Problem hat diesmal für mich Zeth dargestellt. Ich konnte ihn einfach nicht als attraktiv wahrnehmen, da er Sloane so respektlos herumkommandiert und sich selbst extrem geil findet. Noch dazu dieses extreme Gefluche – natürlich soll einem „Bad Boy“ auch mal ein böses Wort herausrutschen, aber hier war mir das viel zu viel, sexisitisch und einfach nur niveaulos.
Außerdem empfand ich die Erotik in diesem Band als weniger intensiv und teilweise etwas… klebrig. Die Beziehung zwischen den beiden war in diesem Buch außerdem eher zweitrangig. Natürlich gab es den obligatorischen großen Streit, an dem für mich eigentlich nur Sloane Schuld trug, weil sie so uneinsichtig und verständnislos war.
Dafür war ordentlich Action geboten, denn die Suche nach Sloanes Schwester geht weiter. Das Ende mit großem Drama war etwas Klischeebehaftet und erinnerte mich an jede 0815 amerikanische Krimiserie zu Prime Time. Die einzig plausible Erklärung für eine kriminelle Gang, dass eine Frau an Zeth Seite steht ist, dass sie seine Hure ist. Wow. Ja, wir lesen hier kein Romance, aber hätte man das nicht auch würdevoller gestalten können? Generell ist Sloane ja eine super starke und clevere Frau, aber Zeth behandelt sie wie ein naives Dummchen. Sexy ist das leider so gar nicht.
Pluspunkte gab es dann aber wieder für die Geschichte von Lacey, die ja von Zeth aufgenommen wurde und anscheinend eine schwere Vergangenheit hat. Je mehr man über sie und ihre Verbindung zu Zeth interessiert, desto interessanter und sympathischer habe ich sie empfunden.

Fazit

Solider Schreibstil und zwei tolle und starke Frauen, die im Fokus stehen. Die Erotik hat etwas an Pfiff verloren und Zeth ist etwas ungehobelt geworden.

3/5 Sterne

*Vielen Dank an den Festa Verlag für das Rezensionsexemplar*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s