Ich werde fliegen

Ein Liebesroman für Jugendliche mit einer ganz außergewöhnlichen Protagonistin, die Basketball mag und nicht mit dem Strom schwimmt. „Ich werde fliegen“ macht Mut zur Individualität.

Ich werde fliegenIch werde fliegen von Dana Czapnik
Dana Czapnik
Coming-of-Age Roman
Heyne fliegt
11. März 2019
368 Seiten
17 Euro
ISBN: 978-3453272033

Inhalt

New York, 90er-Jahre: Lucy Adler ist klug und hinterfragt alles und jeden. Auf dem Basketballplatz ist sie ein Ass. Nichts liebt die 17-Jährige mehr, als mit ihrem Freund Percy Körbe zu werfen und andere Jungs in Matches zu besiegen. Doch in ihrer Schule bringt ihr dieses Talent gar nichts: Angesehen sind dort nur die Mädchen, die mit dem Strom schwimmen, immer perfekt aussehen und am Spielfeldrand die Jungs anfeuern. Lucy dagegen diskutiert mit Percy über französische Existenzialisten und zweifelt alle angeblichen Selbstverständlichkeiten im Leben an. Sie liebt Percy seit einer gefühlten Ewigkeit – und umso mehr schmerzt es sie, dass er zwar alle Gedanken mit ihr teilt, aber stets eine oberflächliche Schulschönheit als Freundin wählt. Wie kann sie ihren Weg in sein Herz finden? Und wie ihren Weg in eine selbstbestimmte Zukunft, in der sie alle Freiheiten hat wie ein Junge, aber trotzdem eine junge Frau bleibt?

Meine Meinung

„Ich werde fliegen“ ist ein Roman, der heraussticht. Lucy ist anders als die anderen, möchte sich nicht ändern aber trotzdem aktzeptiert werden. In ihrem Umfeld hat sie es damit aber nicht leicht.
Die Erfahrungen und der Alltag der Protagonistin sind ausführlich und anschaulich beschrieben, man selbst kann sich super mir ihr identifizieren und sich in sie hineinversetzen. Man wächst mit jeder Erfahrung von Lucy mit ihr mit, wird zusammen mit dem Mädchen erwachsen und fängt an, ihre Besonderheiten und Eigenarten zu lieben.
Ein starkes Problem des Romans hat sich mir aber schon nach wenigen Seiten gezeigt: Die Erzählweise ist sehr detailliert und oft werden einfach nur viele Dinge aufgezählt. Man beginnt sich zwischen vielen Kapiteln zu langweilen und da der Roman auch nicht gerade dünn geworden ist, fällt es schwer, am Ball zu bleiben – es fehlt einfach ein roter Faden, der mich als Leser durch die Geschichte leitet.
Der starke Fokus auf Basketball gefiel mir hingegen sehr gut, auch wenn ich davon nicht besonders viel Ahnung habe und mir viele Begriffe neu waren. So konnte ich aber auch meinen Horizont erweitern und außerdem war dieses Thema otal erfrischend, da die Mädels in solchen Jugendromanen für gewöhnlich eher kreative Hobbys haben. Dieser Roman bricht mit dem Klischee und das ist auch gut so. Außerdem ist das Setting wirklich genial – New York City in den 90er Jahren hat einen ganz besonderen Flair. Das dürfte besonders interessant sein, da die 90er in der Mode und in der Musik ja gerade wieder im Kommen sind und deshalb macht dieses Setting besonders viel Spaß.
Die Botschaft dieses Buches  (Mach dein Ding und lass dich nicht unterkriegen) war am Ende wirklich bewegend und hat mich eine ganze Weile lang nicht mehr losgelassen. Und das zeichnet für mich auch ein wirklich gutes Buch aus, auch wenn es ein paar Schwächen hat. Wenn ihr also Lust auf eine coole und individuelle Protagonistin und ein 90er Jahre Feeling habt, könnt dieser Roman etwas für euch sein.

3,5/5 Sterne

*Vielen Dank an den Heyne Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s