Sinking Ships

Zweite Chancen sind ja bekanntlich eine gute Sache, oder? Nachdem ich den Debütroman von Tami Fischer „Burning Bridges“ im letzten Monat gelesen habe, wollte ich die Reihe eigentlich nicht weiter verfolgen. Nicht weil ich das Buch unfassbar schlecht gefunden habe, sondern weil die Lovestory einfach nicht mein Ding war. Dann aber siegt die Neugier – Droemer Knaur sei dank 😉

Sinking Ships
Fletcher University Band 1
Tami Fischer
New Adult
Knaur Romance
04. November 2019
384 Seiten
12,99 Euro
ISBN-13: 978-3426524961

Inhalt

Carla Santos hält nichts von der Liebe. Und schon gar nicht von unerträglich netten, attraktiven Jungs wie Mitchell, dem Bruder ihrer besten Freundin und Kapitän des Schwimmteams.
Denn Carla braucht eine harte Schale, damit ihr das Leben nichts mehr anhaben kann. Damit sie es schafft, ihre beiden kleinen Brüder allein groß zu ziehen und nebenbei auch noch Job und Studium zu stemmen. Deshalb darf niemand wissen, dass sie panische Angst vor Wasser hat, seit sie als kleines Mädchen mit ansehen musste, wie ihre Mutter ertrunken ist. Niemand soll Carla schwach sehen.
Doch als Carla bei einer Party in den Pool stürzt, ist es ausgerechnet Mitchell, der sie in letzter Sekunde vor dem Ertrinken rettet. Gegen ihren Willen lässt Mitchell Carlas Mauern bröckeln, aber bevor sie ihm ihre Gefühle gestehen kann, schlägt das Leben noch einmal mit aller Härte zu. Carla muss sich endlich ihrer größten Angst stellen, wenn sie Mitchell für sich gewinnen will.

Meine Meinung

Mit „Sinking Ships“ erzählt Autorin Tami Fischer eine ganz neue und aufregende Geschichte von Carla und Mitchell. Letzterer ist ein echter Traummann und unfassbar sympatisch. Während ich mit Carla schon während des ersten Bandes ein paar Sympathie-Probleme hatte, konnte ich mich mit ihm sofort anfreunden. Er erkennt seine Gefühle, steht auch relativ schnel zu ihnen und steht seiner Traumfrau zur Seite, gibt sein Bestes um sie zu erobern und die Entwicklung der Beziehung der beiden ist zwar von Beginn an klar erkennbar, aber dennoch liebenswert und viel mehr als nur eine kitschige Lovestory. Carla muss ihre Ängste bekämpfen und auch wenn dafür vielleicht nicht nur ein Mann notwendig sein sollte, greift man sich dennoch total berührt ans Herz wenn man diese Zeilen liest. Es scheint, als hätte die Autorin den Weg in eine authentische und berührende Geschichte gefunden, ohne wie im vorherigen Band zu Absurditäten greifen zu müssen. Weniger Drama, mehr Gefühl ist hier angesagt und das steht „Sinking Ships“ gut!

Fazit
Ein solider zweiter Band. Der Schreibstil ist wieder mal perfekt und passt super zur Geschichte. Das Buch liest sich schnell und flüssig, man kann es gut in kurzer Zeit verschlingen. Carlas Mut und Mitchells Gefühle haben mich sehr beeindruckt. Vielleicht sind es dann bei Band 3 auch fünf Sterne wenn das so weiter geht.

4/5 Sterne

*Vielen Dank an den Knaur Verlag für das Rezensionsexemplar*

Ein Kommentar zu „Sinking Ships

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s