Die Spiegelreisende – Das Gedächtnis von Babel

Für mich ist Die Spiegelreisende ein der besten Reihen 2019 gewesen. Christelle Dabos hat unheimliches Potenzial und auch mit dem dritten Teil ihrer Reihe konnte sie mich begeistern.

Die Spiegelreisende – Das Gedächtnis von Babel
Die Spiegelreisende Band 3
Christelle Dabos
17. November 2019
Insel Verlag
520 Seiten
18 Euro
ISBN-13: 978-3458178279

Inhalt

Fast drei Jahre sind vergangen, seit Ophelia Thorn das letzte Mal gesehen hat. Nachdem er verschwunden ist, musste sie wieder nach Anima zurückkehren. Um Thorn zu finden und mehr über Gott herauszufinden, reist sie zur Arche Babel. Dort angekommen, hat sie mit den strikten Regeln der roboterähnlichen Bewohner und deren Welt zu kämpfen. Sie schleicht sich in eine Schule ein, wo sie schnell zu einer der wenigen »Auserwählten« wird. Als in dem Secretarium der Arche eine Zensorin umkommt, die noch kurz vor ihrem Tod Werke eines Kinderbuchautors verbrannt hatte, wird Ophelia klar, dass sie selbst schon tief verstrickt ist in die tödliche Geschichte.

In Babel, wo Menschen mechanisch absurden Gesetzen folgen, muss sich Ophelia durch ein immer bedrohlicheres Geflecht an Lügen kämpfen – und kommt auf der Suche nach Thorn der »letzten Wahrheit« gefährlich nah.

Meine Meinung

Band drei war für mich der bisher beste Teil der Spiegelreisenden Saga. Diese Buch hatte alles: Ein faszinierende und vielseitige Welt, spannende Charaktere, überraschende Wendungen und auch ein bisschen Liebe. Christelle Dabos verpackt ihre Geschichte so wunderbar in ein geniales Buch, dem es an nichts fehlt – bei dem es aber auch von nichts zu viel gibt. Sie schafft es meisterhaft, Romantik zu liefern, ohne dabei zu kitschig zu werden, schafft spannende Momente ohne gekünstelt zu wirken und ruhige Augenblicke ohne langweilig zu werden. Die Geschichte von Ophelia (die eine wirklich geniale Enwicklung durchmacht und eine der besten Protagonistinnen seit langer Zeit für mich ist), ist so berührend und hält sogar die ein oder andere wichtige Botschaft für den Leser parat, aus der man viel lernen kann. Somit habe ich an „Das Gedächtnis von Babel“ ehrlich gesagt absolut NICHTS auszusetzen. Auer vieleicht, dass die Autorin manchmal etwas netter hätte sein können – die Leser so auf die Folter zu spannen ist echt nicht nett. Ich freue mich so sehr auf Band vier, will aber auch nicht, dass diese Reihe endet. Es ist einfach zu schön.

5/5 Sterne

*Vielen Dank an den Insel Verlag für das Rezensionsexemplar*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s