Light Up the Sky

Der zweite Teil der Beautiful-Hearts-Reihe schneidet für mich genauso durchschnittlich ab wie der erste. Emma Scott ist weiterhin eine meisterhafte Autorin und ich lese ihre Bücher immer gerne – aber inhaltlich war auch dieser Band schwach.

Light Up the Sky (Beautiful-Hearts-Duett, Band 2)
Emma Scott
Liebesroman
LYX Verlag
384 Seiten
31. Januar 2020
12,90 Euro
ISBN-13: 978-3736311657

Inhalt

Ich werde nie wieder zulassen, dass ein Mann mein Herz bricht.
Nie wieder lieben, ohne mir sicher zu sein, dass diese Liebe mit ganzer Seele erwidert wird.

Nach allem, was mit Connor und Weston geschehen ist, war ich fest entschlossen, mich daran zu halten und mein Herz zu schützen. Doch dann kehrte er zurück, und mein Schwur wurde sein Versprechen. Er hielt mein Herz ehrfürchtig in seinen Händen, er liebte mich so aufrichtig und wahrhaftig, dass ich wusste, ich würde in hundert Leben nie wieder so etwas fühlen. Es war real – bis zu dem Moment, als all die Lügen ans Licht kamen …

Meine Meinung

Wie bereits oben erwähnt: Ich mag die Bücher von Emma Scott, aber den Hype nachvollziehen, das kann ich nicht so ganz. Optisch sind diese Bücher aus dem LYX-Verlag ja der absolute Renner und vermutlich deswegen auch so beliebt bei der jungen Zielgruppe. Auch der Schreibstil ist genauso fantastisch wie das Cover: Emma Scott schreibt sehr dramatisch und emotional und das ist in diesem Genre ja grundsätzlich was gutes. Inhaltlich gefallen mir ihre Geschichten aber leider nicht immer. Diesmal hatte ich das Problem, dass mir die gesamte Story sowie die Charaktere doch recht oberflächlich vorkamen. Außerdem wurde der fiese Cliffhanger aus Band 1 gleich zu Beginn aufgelöst was ich immer recht langweilig finde. Es war nicht so emotional wie All In und mir fehlte der Tiefgang in der Geschichte. Dafür war es einfach nur cheesy! Ich habe selten so ein kitschiges Buch gelesen und ich persönlich finde solche Romane einfach nur unerträglich. Das Ende war dann ein runder Abschluss, aber auch etwas vorhersehbar und daher unspektatulär. Und, naja… Es war einfach zu perfekt. Zu unrealistisch. Und bin ein Fan von echten Lovestories und das hier war definitiv keine. Auch ganz schlimm fand ich die Masse an Sexszenen zum Ende hin. Das war dann wirklich etwas viel und ich habe hier dann nur noch überblättert. Insgesamt war „Light up the Sky“ ein ganz netter Roman, aber eben nichts besonderes und ein Roman, der schon bald von mir in die hintere Ecke meines Gehirnes abgeschoben wird.

2,5/5 Sterne

*Vielen Dank an den LYX Verlag für das Rezensionsexemplar*

Ein Kommentar zu „Light Up the Sky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s