Die Geisterkönigin

Teil drei einer wirklich wundervollen Fantasy-Reihe, die mich von Beginn an fasziniert hat. Leider war für mich der dritte Teil auch der schwächste bisher. Dennoch solltet ihr einen Versuch wagen und Sarah Beth Durst eine Chance geben.

Weiterlesen „Die Geisterkönigin“

Der unsichtbare Freund

Eine Mischung aus Stephen King und Stranger Things? Das klingt genau nach meinem Geschmack und ist nach meiner Lektüre von „Das Insitut“ ja bereits schonmal in einem Erfolg geendet. Deshalb musste ich den lang ersehnten Roman von Chbosky natürlich lesen!

Weiterlesen „Der unsichtbare Freund“

Das Erbe der Elfen

Für die Gamer unter euch wird die Witcher-Saga wohl kein neuer Begriff sein. „The Witcher III – The Wild Hunt“ ist vielen Gaming-Fans bekannt und bei fast allen unglaublich beliebt. Dass das Spiel aber auf einer mehrteiligen Buchreihe eines polnischen Autors beruht, ist nicht vielen bewusst. Das wird sich bald hoffentlich ändern: Denn Netflix verfilmt die Buchreihe und deshalb habe ich mir vorgenommen, endlich auch mal die Bücher zu lesen, und nicht nur das Spiel zu zocken. Weiterlesen „Das Erbe der Elfen“

Filmreview: ES Kapitel 2

Sind noch weitere King-Fans anwesend? Oder liebt ihr einfach nur gruselige Filme?
Am letzten Wochenende war ich endlich im Kino und habe den zweiten Teil von ES gesehen. Und dieser Herbst ist ein echtes Fest für ich, denn schon Ende Oktober kommt eine weitere Stephen King Verfilmung in die Kinos: Die Fortsetzung des Klassikers“ The Shining“ heißt „Doctor Sleep“ und ist grandios besetzt mit Ewan McGregor in der Hauptrolle. Und dann ist auch noch am 09. September das neue King Buch „Das Institut“ erschienen. Ich bin im Himmel. Weiterlesen „Filmreview: ES Kapitel 2“

Musst du mich denn gleich blockieren?

Liebe AutorInnen,

Wenn ihr uns Blogger fragt, ob wir nicht euer neues Buch lesen und rezensieren wollen, dann erfüllen viele von uns euch meistens diesen Wunsch. Nicht, weil wir ein gratis Buch haben wollen, sondern oft weil uns der Klappentext anspricht und uns der oder die AutorIn sympatisch ist. Gerade bei Jungautoren und Erstlingswerken macht diese Form der Kooperation eigentlich besonders viel Spaß. Denn oft ermöglicht sich hier ein reger und intensiver Austausch, vielleicht entsteht sogar eine Freundschaft und die Möglichkeit für weitere Zusammenarbeit.
Doch dabei scheinen einige AutorInnen oft zu vergessen, dass vielen von uns eine ehrliche Bewertung des Buches Priorität Nummer eins ist. Denn wenn ich euch ein Buch empfehle, möchte ich zu 100 Prozent dahiner stehen – denn nichts ist schlimmer als ein Leser meines Blogs, der sich durch mich ein Buch kauft und es dann schlecht findet. Weiterlesen „Musst du mich denn gleich blockieren?“